Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Wörter, die schon (fast) ausgestorben sind.
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
afriema [a:fri:mæ] in Auftrag geben, (beim Handwerker) bestellen
Äixdn [ëixdn] Achselhöhle
Anergschwisterkind [anægschwisdæ-kind] Grosscousin(e) siehe auch: Basl
ant dou [ant dou] vermissen
antrisch [àndrisch] unheimlich, gespenstisch
Asd [a:sd] Furunkel siehe auch: Oas
Asigl [a:sigl] Einsiedler
awindn [a:windn] sehnsüchtig sein
balfern [balfæn] knuddeln meist bei kleinen Tieren oder Kleinkindern; siehe auch: obalfern
Bamhackl [bà:mhàckl] Grind am Fuss
Basl [ba:sl] Cousine siehe auch: Anergschwisterkind
batawirrisch [bàddàwirrisch] wirr, verrückt, wahnsinnig Bsp.: "Eng machts mi nu ganz batawirrisch!" - "Ihr macht mich noch ganz verrückt!"
Beergaougl [bgougl] Stinkwanze, häufig auf Blaubeeren Bsp.: Schwoazbeergaougl
siehe auch: Gaougl
Bifing [bifing] Ackerreihe durch Pflügen aufgehäufte schmale Ackerreihe für Kartoffeln oder Rüben
Bimoisnkepfl [bi:moisn-kepfl] ein auffallend kleiner Kopf
Bisimbberer [bi:simbbæræ] 1) Bienenkorb; 2) abwertend für Kopf
Bodawaschl [bodæwàschl] Frisör
Bodegrou [bo:degrou] altes Leiden, schmerzender Zustand kommt evtl. von Podagra (= akuter Gichtanfall am Großzehengrundgelenk)
Buad [bd] eine Runde beim Schafkopf Bsp.: "Dëimara boa Buad?" - "Spielen wir ein paar Runden Schafkopf?";
siehe auch: schaoufkopfm
Bubbalas [bubbælæs] Kinderspiel: Puppenspielen Bsp.: "Dëimara weng Bubbalas schbln?" - "Wollen wir ein bisschen mit Puppen spielen?"
Bullziewerl [bull-zi:wæL] Küken
dagöllern [dægòellæn] erschüttern, durchbeuteln, prellen (Fuß-, Knie- oder Handgelenk etc.) Bsp.: "Ich homma-r-as Gnëi dagöllerd." - "Ich habe mir das Knie geprellt."
dakufern [dæku:fæn] sich wieder erholen von einer Krankheit oder nach einem Unfall;
siehe auch: darabbln

Maria Philbert-Koegst, Ebnath: "...wieder mal eines der interessanten Wörter, wo der Bezug zum Englischen so augenfällig ist: dakuvern – to recover"
Dëistl [dæisdl] Werkzeug eines Zimmermanns zur Holzbearbeitung siehe auch: Huhldëistl
dierholzn [dholzn] den Wald nach dürren Bäumen oder Ästen absuchen, um das Holz als Heizmaterial mit nach Hause zu nehmen