Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
iwandiwa [i:wændi:wæ] drunter und drüber, durcheinander
iwaranana [iwæræ-na:næ] übereinander
Këischdraa [këi-schdrà:] 1) Fichten- und Tannenstreu für den Kuhstall; 2) Chaos, Durcheinander, Unordnung wörtl.: "Kühstreu"
Bsp.: "Dou schauds aas wëi Këischdraa." - "Hier sieht es nach völligem Durcheinander aus."
siehe auch: Schdraa
mëinara [mëinæræ] mehr
näin [näin] 1) schaffen, bezwingen; 2) kaputt machen z.B.. die riesige Portion Schweinebraten beim Mittagessen: "Des howi fast niad gnäid." - "Das hätte ich beinahe nicht geschafft."
aber auch: "Des Drum howi gnäid." - "Das Teil habe ich kaputt gemacht."
siehe auch: nëin
naouaranana [næuæræ-na:næ] nacheinander
neina [nainæ] neun Uhr "umma neina" - "um neun Uhr"
newaranana [newæræ-na:næ] nebeneinander
Schbundas [schbundæs] Respekt Bsp.: "Dou howi an ganz schëina Schbundas ghatt.“ - "Da hatte ich ganz schön Respekt." (gepaart mit Ängstlichkeit)
Schweinas, a Schweinas [schwainæs] Schweinefleisch
Seinerl [sainæL] junge Katze; auch Lockruf für Katzen Ruft man mehrere Katzen, so heißt es: "Seinerler, Seinerler!"
Bsp.: "Seinerler, gëiz eina!" - "Kätzchen, kommt herein!"
ummanana [umæna:næ] umeinander, herum
unddaranana [unddæræ-na:næ] untereinander
voanana [f-na:næ] 1) voneinander; 2) auseinander Bsp. zu 2): "an Gnuan in da Schnoua voanana dou" - "einen Knoten in der Schnur auseinander tun"
oder "Des is scho ganz schieda, dou gëid da Stoff schon voanana."
voaranana [fræ-na:næ] voreinander
woudln [woudln] wuseln, ein Durcheinander sein
wurln [wln] sich chaotisch durcheinander bewegen, wimmeln, wuseln z.B.: Ameisen "wurln" im Ameisenhaufen,
siehe auch: Gwurl
zuanana, zuranana [z-na:næ, zræ-na:næ] zueinander