Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
Ziwedlbrunzer [ziweL-brunzæ] Übersetzung noch ungewiß - Kennt noch jemand den Begriff? Zitat Franz Grau: "Ich hatte in letzter Zeit einen Handwerker im Haus aus Bärnau. Wir kamen auf das Wort "Ziwedlbrunzer" zu sprechen und daraufhin interviewte er einen 92 jährigen Mann aus seiner Heimatgemeinde. Ziwedlbrunzer sagte man zu Bäuerinnen und Mägden welche bei der Feldarbeit lange Röcke trugen und darunter keine Unterhosen. Bei der Urinalen Verrichtung ließ man also dem Wässerchen freien Lauf vielleicht auch tröpfchenweise. Hier sagte man dann zu diesen Personen Ziwedlbrunzer."
Zl [zL] Ziel
zlezd, aaf zlezd [zlezd] zuletzt
zmaatschn [zmà:dschn] zermatschen
zmoln [zmo:ln] zermahlen
Zoaniggl [zniggl] zorniges Kind
Zoanschebbl [zn-schebbl] 1) widerspenstiges Haarbüschel; 2) zorniges Kleinkind z.B. wenn man sich die Haare verlegen hat und irgendwo am Kopf steht ein "Schebberl" weg
siehe auch: Schebberl
Zoigl [zåigl] Bierspezialität » Wikipedia
Zölch [zòelch] großes Flurstück
zöln [zòeln] zählen
zoln [zoln] zahlen, bezahlen
zou [zou] zu
zoua [zoua] her, heran, herbei Bsp.: "Bring amal des zoua!" - "Bring mal das her!"
zoudou [zou-dou] weitermachen
zougëi [zougëi] 1) weitergehen; 2) los sein Bsp.: "Schau dasd zougëisd!" - "Geh weiter!", "Schleich dich!", "Hau ab!" aber auch "Wennsd ma niad zougëisd!" - "Das glaubst du doch selber nicht!" und "Zougëi douds!" - "Zugehen tut es!"
zougeisd [zou-g-aisd] vereist, zugefroren
Zougroisder [zou-gråisdæ] Zugezogener, aus der Fremde wörtl. "Zugereister"
zoui [zoui] hin, dazu Bsp.: "Dou amal des zoui!" - "Tue mal das dazu!"
zouidou [zoui-dou] dazutun
zoulaoua [zou-læuæ] 1) zulassen, erlauben; 2) geschlossen lassen; 3) ein weibliches Haustier besamen lassen
zousetzn [zousezn] 1) zusetzen; 2) mit dem Kochen/Braten beginnen, etwas auf die heisse Herdplatte stellen Bsp.: "Ich setz scho amal as Schbouznwasser zou.“ oder "Haousd as Fleisch scho zougsetzd?“
zouzuang [zou-zuæng] 1) zugezogen (z.B. Vorhänge oder der Himmel); 2) zugezogen i.S.v. eingebürgert
Zouzuange [zou-zuænge] Zugezogene, neue Einwohner Bsp.: "Dëi kenni niad, des san Zouzuange." - "Die kenne ich nicht, das sind Zugezogene."
zreim [zraim] zerreiben siehe auch: reim
zschuß kumma --> siehe: dschuß kumma