Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  56 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
Eacha [eæchæ]Ärger1
eacha [eæchæ]ärger, stärker, mehr2
eachan [eæchæn]ärgern3
ei [à:i]hineinGegenteil: assi, siehe auch: eini und eina4
Ëiabuan [ëiæbuæn]Erdboden5
ëiamaal [ëiæma:l]manchmal6
ëiana [ëiænæ]eher, früher7
ëiaramaal [ëiæræma:l]manchmal8
Ëiaschd,
da Ëiaschd
[äiæschd]
der Erste9
Eibroggds [aibroggds]Brotstücke in den Kaffee getunkt10
eidätschn [aidä:dschn]eindrücken11
Eierl, a Eierl gem [aiæL]einen Schmuser geben, liebkosen, anschmiegenv.a. bei Babies und Kleinkindern12
Ëifa [ëifæ]Eva13
eiflechdn [aiflächdn](hinein-)fallen, (hinein-)stürzenBsp.: "Ich woara bissl dschnöll draa, dou houds mi voll eigflechd." - "Ich war ein bisschen zu schnell unterwegs, da bin ich schwer gestürzt."14
eiglubbm [aiglubbm]einklemmensiehe auch: Glubberl15
eignaaln [aignà:ln]schnell essen, sich den Mund vollstopfen16
eigroun [aigræun]hineingeraten17
eikastln [aikàsdln]einsperren (ins Gefängnis); eine rechteckigen Rahmen um etwas zeichnen18
eikeid [aikaid]hineingekaut, z.B. wenn beim Kauen etwas zwischen den Zähnen stecken bleibtBsp: "Ich hommara Keanl eikeid." - "Ich habe mir ein Körnchen zwischen die Zähne gekaut."
siehe auch: keier
19
eina [ainæ]hereinGegenteil: assa, siehe auch: eini und ei20
einëin [ainëin]etwas mit Gewalt hineinschieben, hineinzwingen21

eing [aing]umgehen, spukenBsp.: "Dou eingts!" - "Da spukt es!"22
eini [aini]hineinGegenteil: assi, siehe auch: ei und eina23
einiquoutschn [ainigwoudschn]reintretenz.B. in einen Hundehaufen24
eischbraaln [aischrà:ln](hin-)einspreitzen, verkeilen25
eischiern [aischiæn]1) den Ofen anheizen; 2) etwas ins Feuer werfen, verbrennenBsp.: "Kannsd aweng eischiern, mi frëisd." - Könntest Du den Ofen einheizen (evtl. auch: die Heizung aufdrehen), mich friert es."
oder "Des Glummb kannsd eischiern." - "Das wertlose Zeug kannst Du ins Feuer werfen."
26
eischobbm, einischobbm [aischobbm]reinstopfen, hineinstopfensiehe auch: schobbm27
Eiskaalschëim [aiskà:l-schëim]Eisstockschiessenwörtl. "Eiskeilschieben"28
eiwaz [aiwàz]einwärts, nach innen29
Eiwerl [aiwæl]After, Schliessmuskel30
ëiwi [ëiwi]ewig31
ëiwich [ëiwich]ewig32

Ëiwichn, an Ëiwichn hom [ëiwichng]einen stetigen Dreh haben (z.B. bei Schrauben)Bsp.: "Dëi Schraam houd an Ëiwichn." - "Diese Schraube hat einen stetigen Dreh."33
eiwoiggn [aiwåign]einweichen34
Ëiz owa! [ëiz owæ]Jetzt aber!Dezenter Hinweis darauf, dass es jetzt reicht.35

ëiz, ëiza [ëiz]jetzt36
Ëiza gëi! [ëizæ gëi]Wirklich?Ausdruck des Erstaunens (mit Zweifeln)37

Ëizala! [ëizælæ]Jetzt aber!Bsp.: "Ëizala hommas!" - "jetzt haben wir es aber!"38
ëizamal [ëizæma:l]neulich, letztens39
Enk [ängg]IhrFrüher wurden viele Leute, die man nicht duzte, mit "Enk" angeredet.40
Enker [änggæ]EuerBsp.: "Des is as Enker." - "Das ist das Eure."41
Enks [änggs]Euchsiehe auch: Diaz42
Epfl [epfl]Apfel, Äpfel43
Epflkouchn [epflkouchn]Apfelkuchen44
Erdepfl [depfl]Kartoffel45
Erdepfldatschala [depfl-dàdschælæ]länglich-flache Kartoffelklösschen» Rezept46
Erdepflgreiwa [depfl-graiwæ]roh geriebene Kartoffelnsiehe auch: Greiwa47
Erdepflschbouzn [depfl-schbouzn]Kartoffelknödelsiehe auch: Schbouzn und Semmlschbouzn48
Eschbaslaawa [eschbæs-là:wæ]EspenlaubBsp.: "Der houd ziidad wëi Eschbaslaawa." - "Der hat gezittert wie Espenlaub."49
Escherwo [eschæwo:]Windischeschenbach50
Seite <<<12>>> von 2 zurück zum Anfang