Alle Wörter (A - Z)
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  81 Einträge gefunden     [Hilfe zur Suche]
Mundart Hochdeutsch Kommentar zum Listenende
laa [là:]leer1
Laabschissl [la:b-schissl]aus Stroh geflochtene Schüssel für den Brotteig2
Laawer [là:wæ]Laub3
Läbberl, a Läbberl [läbbæL]ein wenig, ein bisschen4
Lacherl [làchæL]kleine Pfützesiehe auch: Lachn und Dreglachn5
lacherlwoam [làchæL-wm]angenehm warmz.B. bei Badewasser oder Raumluft;
wörtl.: "warm wie das Wasser in einer Pfütze"
siehe auch: Lacherl
6
Lachn [lachng]Pfützesiehe auch: Lacherl und Dreglachn7
Lackl [làggl]ungehobelter, grober Mensch, Lümmel8
ladder [làddæ]lauterBsp.: "Heid san wieder ladder Nasche unddawegs." "Heute sind wieder lauter Verrückte unterwegs."9

lädschad [lä:dschæd]weich, nicht fest (bei Obst o.ä.), abgespannt, müde (bei Menschen)Bsp.: "Ich bin heid dodaal lädschad." - "Ich bin heute völlig abgespannt."10
Lädschn [lä:dschn]abwertend für: Gesicht11
Lädschnbëichl [lädschnbëichl]Facebookzusammen mit Fotznbëichl ist das hier im Lexikon wohl der Eintrag mit dem aktuellsten Bezug12
Lädschnbeni [lä:dschn-be:ni]weinerlicher Mensch13
laffad [làffæd]flüssigz.B. bei Speiseeis14
Läffzn [läffzn]Lippen, Lefzensiehe auch: Maaläffzn15
Läggn [läggn]Wunde, Verletzung16
lahmoaschad [la:m-oaschæd]langsam, behäbig17
Lale [la:le]profilloser Mensch, Nichtsnutz18
lamadiern [lammædiæn]wehklagen19
Lamsëider [lamsëidæ]energieloser Mensch, Langweilerwörtl.: "Lehmsieder"20
Langer Schdriech [langæ schdri:ch]Aschenhof21
langgrochad [lang-gro:chæd]langhalsig22
langgrochad Wiaddi, d`langgroochad Wiaddi [dlangro:chæd wdi]Wasserhahnwörtl.: die langhalsige Wirtin23
Langwied [langwi:d]Verbindungsstange zwischen Vorder- und Hinterachse beim Heu- oder Leiterwagen24
Lapp [labb]profilloser Mensch, Nichtsnutz25
Lattierl [laddiæL]naiver Mensch, Tollpatsch26

Lausabhl [lausæ-bL]Lauserbühlman sagt: "am Lausabhl drundn"27
Lausigl [lausigl]Lausbub28
Lawerer [la:wæræ]Schwätzer29
lawern [la:wæn]dummes Zeug reden30
Ldas [Ldæs]Iltisgesprochen mit einem stimmhaften "L" am Anfang31
Leck mi fett! [lägg-mi-fädd]Ausruf des Erstaunens, der ÜberraschungBsp.: WM 2014 nach dem 7:1 gegen Brasilien "Ja lägg mi fätt, des gitts doch niad!" - "Leck mich fett, das gibt es doch nicht!"32
Lefdutti [läff-duddi]Handlanger, Diener, SklaveBsp.: "Ich bin doch niad dei Lefdutti!" - "Ich bin doch nicht dein Handlanger!"

Prof. Dr. Ludwig Zehetner schrieb in der Mittelbayerischen Zeitung am 1. Februar 2013 u.a. folgendes dazu:
"Das Wort "Lefdutti, -tutti, dudde" ist zwar allgemein bekannt, aber man findet es in keinem Wörterbuch verzeichnet, geschweige denn, dass sich dessen Herkunft eindeutig klären ließe. Es sieht recht italienisch aus und ähnelt dem Ausdruck "lawradutte", der im Wienerischen gebraucht wird... ...Möglich ist, dass das fragliche Wort auf einen Satz zurückgeht, mit dem sich zu Anfang des 20. Jahrhunderts italienische Gastarbeiter oder Immigranten in Wien um Arbeit bewarben, indem sie sagten: "Lavoro tutti" (ich übernehme alle Arten von Arbeit). Wer bereit ist, jegliche Arbeit zu verrichten, den verachtet man als "Lefdutti", weil er als williger Handlanger oder Sklave dient; ..."
33

Lëi [läi]LöweBsp.: "Der houd dou wëi a Lëi." - "Der hat gebrüllt wie ein Löwe."34
lëi [läi]unausgeschlafen, lasch, antriebslos, müde35
Lëia [läiæ]Lehen36
Lëia [läiæ]Lehre, Ausbildung37
Lëiabou [läiæ-bou]Lehrling (m), Auszubildenderwörtl. Lehrbub38
Lëiamoidl [läiæ-moiL]Lehrling (w), Auszubildende39
Lëiara [läiæræ]Lehrling (m), Auszubildender40
lëib [lëib]lieb41
Leich [laich]Beerdigung42
Leichbëia [laichbëiæ]Leichtrunk43
Lëichdl [lëichdl]kleines Licht, Lichtlein44
leieriesch [laiæri:sch]leicht, locker, leichtfertigBsp.: "leieriesch aazuang" - "zu leicht angezogen (um nicht zu frieren)"45
lëin [läin]löten46
leiner [lainæ]tauensiehe auch: afleiner47
lëing [lëing]lügen48
Leit [Lait]Leute49
leitschëich [laitschëich]menschenscheu50
Seite <<<12>>> von 2 zurück zum Anfang