Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
eina [ainæ] herein Gegenteil: assa, siehe auch: eini und ei
einäin [ainäin] etwas mit Gewalt hineinschieben, hineinzwingen
einawaz [ainawàz] hereinwärts, nach innen (zum Sprecher hin) siehe auch: einiwaz
eing [aing] umgehen, spuken Bsp.: "Daou eingts!" - "Da spukt es!"
eini [aini] hinein Gegenteil: assi, siehe auch: ei und eina
einiquaoutschn [aini-gwæudschn] reintreten z.B. in einen Hundehaufen
siehe auch: quaoutschn
einischlapfm [aini-schlàpfm] einen Faden (eine Schnur) durch eine Schlaufe ziehen wörtl.: einschleifen, hineinschleifen
siehe auch: -schlapfm
einiwaz [ainiwàz] hineinwärts, nach innen (vom Sprecher weg) siehe auch: einawaz
eirabbm [airabbm] hineingreifen (gezielt aber auch unabsichtlich) Bsp.: "Dea haoud ma einfach in Daschn eigrabbd." - "Der hat einfach in meine Tasche gegriffen." aber auch: "in dSeech eirabbm", "ins Messer eirabbm"
siehe auch: rabbm
eisaffm [aisàffm] hinein saufen Bsp.: "Ich ka heid niad sua eisaffm." - "Ich kann heute nicht so reinsaufen."
eischbraaln [aischbrà:ln] (hin-)einspreitzen, verkeilen
eischien [aischi:n] 1) hinein schütten; 2) schnell trinken, saufen Bsp.: "Schied ei!" - "Trink!"
eischiern [aischiæn] 1) den Ofen anheizen; 2) etwas ins Feuer werfen, verbrennen Bsp.: "Kannsd aweng eischiern, mi frëisd." - Könntest Du den Ofen einheizen (evtl. auch: die Heizung aufdrehen), mich friert es." oder "Des Glummb kannsd eischiern." - "Das wertlose Zeug kannst Du ins Feuer werfen."
eischobbm, einischobbm [aischobbm] reinstopfen, hineinstopfen siehe auch: schobbm
Eiskaalschëim [aiskà:l-schëim] Eisstockschiessen wörtl. "Eiskeilschieben"
eiwaz [aiwàz] einwärts, nach innen
Eiwerl [aiwæl] After, Schliessmuskel
ëiwi, ëiwich [ëiwi, ëiwich] ewig
Ëiwichn, an Ëiwichn hom [ëiwichng] einen stetigen Dreh haben (z.B. bei Schrauben) Bsp.: "Dëi Schraam haoud an Ëiwichn." - "Diese Schraube hat einen stetigen Dreh."
eiwoiggn [aiwåign] einweichen
Ëiz owa! [ëiz owæ] Jetzt aber! Dezenter Hinweis darauf, dass es jetzt reicht.
ëiz, ëiza [ëiz] jetzt
Ëiza gëi! [ëizæ gëi] Wirklich? Ausdruck des Erstaunens (mit Zweifeln)
Ëizala! [ëizælæ] Jetzt aber! Bsp.: "Ëizala hommas!" - "jetzt haben wir es aber!"
ëizamal [ëizæma:l] neulich, letztens