Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
holorisch, hollorisch [holo:risch] aufgeregt, narrisch, verrückt Bsp.: "Dea machd mi nu ganz holorisch!" - "Der macht mich noch ganz verrückt."
oder "Voa da Bescherung woan alle scho ganz holorisch." - "Vor der Bescherung waren alle schon ganz aufgeregt."
Holsdëichl [hols-dëichl] Halstuch
Holswäi [holswäi] Halsschmerzen, Halsweh siehe auch: Wäiding
homm [homm] haben siehe auch: Konjugationen
Hommas? [hommæs] Haben wir es? Sind wir fertig?
Hos [hos] Hase Mz.: Hosn, Verniedlichung: Hosala,
Hosabäwerl [hosæ-bäwæL] Hasenkot siehe auch: Bäwerl und Gaasbäwerl
hosad [hosæd] aufgeregt, unruhig
Hosapfëitschl [hosæ-pfëidschl] Hasenpfote siehe auch: Pfëitschl und Katzapfëitschl
Hosaschdol [hosæ-schdo:l] Hasenstall
hosawld [hosæwLd] aufgeregt, unruhig wörtl.: "hasenwild"
hott [hodd] rechts zum dirigieren der Pferde
Houd [houd] Hut der Hut (Kopfbedeckung); aber auch: der Ort, an dem das Vieh gehütet wurde ("die Hut" - gibt es das Wort im Hochdeutschen überhaupt?) daher: "Aaf da Houd saa" - "Auf der Hut sein"
Houdschwalm [houdschwalm] Hutschwalben Bsp.: "Vo die Houdschwalm dramma" - "von den Hutschwalben träumen" = Luftschlösser bauen
Housdn [housdn] Husten
Howagoas [howægoæs] Weberknecht
Howan [howæn] Hafer
Howaschdraou [howæ-schdræu] Haferstroh
Howaweiwl [howæ-waiwl] Getreidepuppe aus Hafer, der so zum Trocknen aufgestellt wurde siehe auch: aafweiwln
Howl [howl] Moped
Huach! [hch] Horch! Hör zu!
huachn [hchn] horchen
Huaf [hf] Eppenhof
Huafdaoua [hf-douæ] Hoftor
Huafdirl [hf-diæL] Hof- oder Gartentürchen