Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
Beind [baind] Point Wikipedia: "Im baierischen Sprachraum bedeutet die Point, das sich aus dem althochdeutschen Begriff biunta, später Beunde entwickelte, entweder ein kleines Gütleranwesen oder eine umzäunte Flur außerhalb des gemeinschaftlichen Eigentums, das sich oft im alleinigen Besitz des Grundherren befand..."
Buldogg [buldogg] Traktor, Ackerschlepper "Bulldog" hat sich als Synonym für Traktor etabliert und ist eigentlich die offizielle Typenbezeichnung einer landwirtschaftlichen Zugmaschine der Fa. Lanz, siehe: de.wikipedia.org/wiki/Lanz_Bulldog
Droidwachlara [droidwàchlæræ] Landwirtschaftliches Gerät für die Getreideernte siehe auch: Wachlara
Sam Schuster: "Das Getreide wurde auf der Tenne mit Dreschflegeln geschlagen, so wurde das Korn von den Ähren entfernt. Nachdem das Stroh beseitigt wurde, waren die Körner und die Spreu übrig. Nun musste die Spreu noch von den Körnern getrennt werden. Ganz Früher haben sie an einem windigen Tag das Getreide-Spreu-Gemisch in die Luft geworfen, die leichtere Spreu flog davon und das Getreide blieb übrig. Später hatte man dann eine handbetriebene Maschine, das war ein großer Holzkasten mit einem Trichter oben drauf. Da wurde das Getreide-Spreu-Gemisch eingefüllt. Mit einer Handkurbel wurde in der Maschine eine Art Ventilator in Gang gesetzt, der die Spreu ausgeblasen hat und das Getreide ist durch ein Sieb und einen Trichter unten in Säcke abgefüllt worden."
Haftl [hàffdl] Haken und Ösen Haftl kommt von Heft (Haken und Ösen, die früher häufig Verwendung an Miedern etc. gefunden haben)
Haftlmacher [hàffdl-machæ] Hersteller von siehe auch: Haftl
Schdambberer [schdàmbbæræ:] 1) kleiner freundschaftlicher Hinwes oder Rempler; 2) kleiner Junge
Wachlara [wàchlæræ] Landwirtschaftliches Gerät für die Getreideernte näheres siehe auch: Droidwachlara