Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
Hoimad [hoimàd] Heimat
hoimla [hoimlæ] zahm
hoimli [hoimli] heimlich
Hoinz [hoinz] Kater (Heinz, Heinzer) Erklärung siehe: www.boari.de/woerterbuch/heinz.htm
Hoinzn [hoinzn] Sofa
Huasaboina [hsæ-boinæ] Hosenbeine Ez.: Huasabaa
inoinadur [inoinadu:æ] immerzu
Iwaboinl [i:wæ-boinl] Überbein
Kienamoil [ki:næ-måiL] Kindermädchen
Kiewl [ki:wl] Kübel, Eimer Diminutiv: Kiewerl
siehe auch: Oimer
Kistnsoicha [kisdn-såichæ] Stallhase siehe auch: soichn
koi [koi] kein
koina [koinæ] keiner
koine [koine] keine
koins [koins] keines
Lëiamoidl [läiæ-moiL] Lehrling (w), Auszubildende
Leinerner [lainænæ] Weichei, Schwächling wörtl.: jemand aus Leinen
Bsp.: "Des woan koi Leinerne." - "Das waren keine Weicheier."
Loiddan [loiddæn] Leiter Verniedlichung: "Loidderl"
loina [loinæ] lehnen
Loiwl [låiwl] Laib (Brot)
Loiwla [låiwlæ] Semmeln, Brötchen
moang [mng] morgen, am nächsten Tag aber: "In da Frëih" - "Am Morgen" und "Moing!" - "Guten Morgen!"
moazdrimma [mz-drimmæ] riesige, gigantische Bsp.: "moazdrimma Schdoi" - "riesige Steine (Felsbrocken)"
wörtl.: "Mords Trümmer"
Moidl [måiL] Mädchen Mehrzahl: "Moila"
Moiladsgogara [måilæz-go:gæræ] ein Junge, der sich mit Mädchen abgibt bzw. herumtreibt siehe auch: Boumadsgogara