Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
ummischlapfm [ummi-schlàpfm] einen Faden (eine Schnur) um eine Schlaufe ziehen wörtl.: herumschleifen
siehe auch: -schlapfm
ummiwaz [ummiwàz] hinüberwärts (vom Sprecher weg) siehe auch: ummawaz
umrëian [umrëiæn] umrühren siehe auch: rëian
umschdibbln [umschdibbln] umschlagen, umkrempeln bei Kleidung, z.B. Hemdsärmel oder Hosenbeine
undd [undd] unten
undda [unddæ] herunter Synonym: oia, Gegenteil: affa, siehe auch: unddi
Unddahuasn [unddæhuæsn] Unterhose
unddaranana [unddæræ-na:næ] untereinander
unddawaz [unddawàz] herunterwärts (zum Sprecher hin) siehe auch: unddiwaz
Unddawesch [unddæ-wesch] Unterwäsche
unddi [unddi] hinunter, hinab Synonym: oi und oichi
siehe auch: undda
Gegenteil: affi
unddirollan [unddi-rollæn] hinunterrollen Bsp.: "Da Bollm is unddigrollad." - "Der Ball ist runtergerollt."
unddiwassern [unddi-wàssæn] hinunterfallen Bsp.: "Den houts unddigwassert!" - "Der ist runtergefallen"
unddiwaz [unddiwàz] hinunterwärts (vom Sprecher weg) siehe auch: unddawaz
unglambbad [u:nglambæd] unbeholfen, ungeschickt
Ungramm [u:ngràmm] Unordnung
uras [uræs] übersatt
vadöllern --> siehe: fadöllern
vadou --> siehe: fadou
Vagëidräggl --> siehe: Fagëidräggl
Vagöltsgott! --> siehe : Fagöltsgott
vagribbln [fægribbln] verknittern siehe auch: zammgribbln, vahundsgribbln und varuazgribbln
vahaalandn [fæhà:landn] verzweifeln Bsp.: "Dou kanndsd doch vahaalandn!" - "Da könnte man schier verzweifeln!"
wörtl.: "verheilanden", evtl. als Gegenstück zu verteufeln?
vahundsgribbln [fæhunzgribbln] zerknittern, verunstalten Steigerung von: vagribbln
siehe auch: varuazgribbln
sowie: Hundsgribbl
vahundst [fæhunzd] verunstaltet, nicht gelungen