Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
wuichern --> siehe: wuichan
Wuisserer [wuissæræ] Jemand, der aufgeregt herumläuft
wuissern [wuissæn] aufgeregt herumlaufen
wurln [wln] sich chaotisch durcheinander bewegen, wimmeln, wuseln z.B.: Ameisen "wurln" im Ameisenhaufen,
siehe auch: Gwurl
Wurzlschdolbbara [wzl-schdolbbæræ] klein gewachsener Mensch wörtl.: "Wurzelstolperer" - jemand, der über Wurzeln stolpert
Wuzerl [wu:zæL] 1) kleines, zusammen geknülltes Etwas; 2) kleines Baby grundsätzlich etwas Kleines, das zusammengeknüllt oder -gerollt ist, z.B. die Knöllchen am Wollpullover oder speziell auch ein kleines Baby;
Mz.: Wuzerler oder Wuzala
siehe auch: Wuzl und Buzerl
Wuzl [wu:zL] 1) kleines, zusammen geknülltes Etwas; 2) kleiner Kerl grundsätzlich etwas Kleines, das mit den Fingern zusammengeknüllt oder -gerollt ist, z.B. das abgeriebene Material vom Radiergummi;
siehe auch: Wuzerl
wuzln, wutzln [wu:zln] (zwischen den Fingern) kneten, reiben
Xölchts [gsòelchds] geräucherter Schinken siehe Gsölchts
Xooch [gso:ch] Gerede, Geschwätz siehe Gsooch
Yessas! --> siehe "Jessas!"
Yessasnaa! --> siehe "Jessasnaa!"
zaach [zà:ch] zäh
zagln [zà:gln] zappeln
Zah [za:] Zahn
zahluggerd [za:luggæd] wenn jemand Zahnlücken hat dazu gibt es einen netten Spottreim: "Zahluggerde Hehna, fressn kannst denna, fressn kannst wëi a Gaal, houst koin Drum Zah´im Maal."
Zahradl [za:raL] Zahnrad
Zahwäi [za:wäi] Zahnschmerzen, Zahnweh siehe auch: Wäiding
zammdädschn, zammadädschn [zamm-dädschn, zammæ-dädschn] zusammendrücken, -quetschen
zammgëi [zammgëi] abnehmen, einfallen wörtl.: zusammengehen
zammghuzld, zammaghuzld [zamm-ghu:zld, zammæ-ghu:zld] durch Trocknung schrumpelig geworden siehe auch: Huzabian und Huzaepfl
zammgnialn [zamm-gniæln] zusammenknoten
zammgnuagern, zammagnuagern [zamm-gnuægæn, zammæ-gnuægæn] zerwühlen, etwas durch Daraufrumtoben kaputt machen siehe auch: gnuagern, Bsp.: "as Bett zammgnuagern" - "ein frisch gemachtes Bett zerwühlen"
zammgribbln, zammagribbln [zamm-gribbln, zammæ-gribbln] zerknüllen siehe auch: vagribbln
zammgschrumbld [zamm-gschrumbld] durch Trocknung schrumpelig geworden siehe auch: Huzabian und Huzaepfl