Sprüche & Weisheiten

Der Spruch des Moments

 

Da Söl haoud gsagd:

235 - Wenn Stillstand und Langeweile herrschen oder etwas um alles in der Welt nicht klappen will:
Daou kannzd doch Grëichala brëin!
Da könntest Du doch Kriechen (wilde Pflaumensorte) brüten!
Das ist ja nicht auszuhalten! - Das ist doch wie verhext!
234 - Bei unmoralischen Zuständen:
Daou rammeld da Schdieflgnächd d Hulzkistn.
Da vergnügt sich der Stiefelknecht mit der Holzkiste.
233 - Abfällig über eine weibliche Person, die nicht mit sehr vielen positiven Aspekten in Verbindung gebracht werden kann:
A sechane hëide aa nu grëigt, wenn da Moagt scho ummi is.
So eine hätte ich auch noch bekommen, wenn der Markt schon vorüber ist.
232 - Über eine Frau, deren Attraktivität sich in Grenzen hält:
Dëi kann ihr Schëiheid aa dadrong.
Die kann ihre Schönheit auch ertragen.
231 - Wenn das Brautpaar schon nahe am Verfallsdatum war:
Dou is as Zammleitn aa nimma da Mëih wert.
Da ist das Glockenläuten auch nicht mehr die Mühe wert.
230 - Allgemeine Lebensweisheit:
As Bëia machd dumme Dëia.
Da Bier macht dumme Deppen.
229 - Allgemeine Lebensweisheit:
A Wiazhaus is a Noanhaus.
Ein Wirtshaus ist ein Narrenhaus.
228 - Zu einem hartnäckigen Verhandlungspartner:
Foar in d Schdood, naou gweensd di an die Preise.
Fahr in die Stadt, dann gewöhnst du dich an die Preise.
227 - Oberpfälzer Hinterfotzigkeit:
Dea haoud as Glick vam Goasbëidan: Wëis Haa aller woan is, is Goas a gfreckt.
Der hat das Glück vom Geißenpeter: Als das Heu zur Neige ging, ist die Ziege auch gestorben.
226 - Wenn einer mit einem Dankeschön abgespeist wird, wo er sich mehr erhoffte:
Hëid eh nix gnumma.
Ich hätte sowieso nichts genommen.