Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
Hial, a Hial [hl] ein klein wenig, ein bißchen Bsp: "Des is ummara Hirl danem ganga!" - "Das ist um Haaresbreite daneben gegangen!"
Hias [hs] Matthias
Hiaschd [hschd] Herbst
Hiaserl [hsæL] Höschen
Hiatl [htl] Obstkiste, Spannholzkiste
hie [hi:] 1) kaputt, tot, hin; 2) hin, dahin, dran; Bsp. zu 1): "Ëiz iser hie!" - "Jetzt ist er tot!"
Bsp. zu 2): "Ich kumm dou scho hie!" - "Ich komme da schon hin!"
siehe auch: doa
Hiecherl [hi:chæL] kleiner Hügel, Hügelchen
hiefallad Grangad [hi:fallæd grangæd] Epilepsie wörtl. "hinfallende Krankheit"
Hieferl [hi:fæL] Hagebutte
Hieferlmoag [hi:fæL-moag] Hagebuttenmarmelade, Hagebuttenmark, Hiffenmark
hieflechdn [hi:flächdn] hinfallen, stürzen Bsp.: "Aaf den Galddeis haouds den voll higflechd." - "Auf dem Glatteis ist er schwer gestürzt."
hiegwamsd [hi:gwàmsd] hingefallen
hieloina [hi:-loinæ] hinlehnen
hierabbm [hi:-rabbm] hektisch, hastig hingreifen siehe auch: rabbm Bsp.: Ermahnung einer Mutter an ihren Sprößling: "Ëiz rabb halt niad sua hie." - "Jetzt greif doch nicht so hastig hin!"
hieschdian [hi:-schdiæn] 1) aufstacheln, den Finger in eine offene Wunde legen; 2) auf etwas aufmerksam machen, denunzieren, anzeigen; 3) stochern, anstupsen Als Antwort z.B. auf die Frage wie etwas zur Anzeige kam: "Daou haoud oina hiegschdiad." - "Da hat jemand einen Tip gegeben."
hieschousdern [hi:schousdæn] verlegen, ablegen Bsp.: "Waou wier i denn des wieder hiegschousderd hom?" - "Wohin werde ich denn das wieder verlegt haben?"
siehe auch: faschousdern
hiewean, hiewern [hi:-weæn] kaputt gehen, sterben, eingehen wörtl.: hinwerden
Bsp.: "iwan Hiewean saa" - "gerade dabei zu verenden"
oder bei Pflanzen "Dëi wean doch niad hiewean!" - "Die werden doch nicht etwa eingehen."
hiezindn [hi:-zindn] 1) etwas kräftig hinwerfen; 2) hinfallen; 3) anzünden, eine Flamme an etwas halten;
hiferzn [hi:feæzn] jammern
Himbialbam [himbiæL-bà:m] Himbirnenbaum Himbirnen sind eine alte lokale Obstsorte, kleine sehr süsse Birnen.
himmazn [himmæzn] blitzen (Wetterleuchten)
Himmlbätzerl [himml-bäzæL] Marienkäfer
Himmlvadderl! [himmlfaddæL] Um Himmels Willen! Ausdruck des Erschreckens; wörtl. "Himmelvater!"
Hinawida [hinæ-wi:dæ] Hefezopf Der Teig wird sozusagen hin und her (hin und wider) zu einem Zopf gedreht.
hinawieda [hinæ-wi:dæ] 1) hin und wieder, von Zeit zu Zeit; 2) hin und her, hin und zurück