Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
dafroan [dæfrn] durchgefroren
dakumma [dækummæ] schaffen Bsp.: "Dea Goadn machd sua vl Oawad, des dakummd ma-r-aloi goua niad." - "Der Garten macht so viel Arbeit, das schafft man alleine gar nicht."
wörtl.: derkommen
daschduan [dæschdu:æn] 1) hetzen, übereilen; 2) mit überhöhter Geschwindigkeit zu Tode kommen Bsp.: "Mia kanndn uns in da Oawad daschduan." - "Wir können uns vor Arbeit nicht retten."
siehe auch schduan und darenna
dawoadn [dæwdn] erwarten Bsp.: "Wiasdas scho dawoadn kiena!" - "(Du) wirst es schon erwarten können."
wörtl.: derwarten
siehe auch: woadn
doa [d] hin, dran Bsp.: "Ich kumm dou scho doa!" - "Ich komme da schon dran!"
siehe auch: hie
Doag [dg] Teig siehe auch: Häffadoag
doaleng [dleng] (sich) hinlegen Bsp.: "Gëi leech di a weng doa an Hoinzn." - "Komm leg dich ein wenig auf das Sofa"
Doaschn [dschn] 1) Rübenart; 2) ungebildeter, einfältiger Mensch
Doaschnblooda [dschn-blo:dæ] Rübenblätter, Rübenkraut siehe auch: Blooda
Doaschnwawl [dschn-wawl] jemand, der Unsinn redet
doon [do:n] damals Bsp.: "Mei, as woa halt doon so." - "Mei, es war halt damals so."
Drollaboad [drollæboæd] Doppelkinn
duatmals [dtma:ls] damals Bsp.: "Duatmals woa koina vo uns dabaa." - "Damals war keiner von uns dabei."
eiflechdn [aiflächdn] (hinein-)fallen, (hinein-)stürzen Bsp.: "Ich woara bissl dschnöll draa, dou haouds mi voll eigflechd." - "Ich war ein bisschen zu schnell unterwegs, da bin ich schwer gestürzt."
Ëihaltn [ëihaltn] Gesinde, Dienstboten, Mägde und Knechte sehr altes mittelhochdeutsches Wort für Gesinde
Erklärung siehe: www.boari.de/woerterbuch/ehalten.htm
Euia [åiæ] Eier Einzahl: A oder Oa
fagroubt [fægroubt] auf­ge­raut und tief verschmutzt Bsp.: "Ich hob ganz fagroubte Händ, waal i grod im Goadn apflanzt ho."
siehe auch: groubbad
fean, fern, feand, fernd [fn, fnd] im vergangenen Jahr, letztes Jahr, voriges Jahr siehe auch: voafean
Fëicha [fëi:chæ] Tiere Mz. von: Fëich

immer wenn es nicht um "das Vieh", sondern um einzelne Tiere geht, z.B. "zwoa Fëicha" - "zwei Tiere"

Fettn [fäddn] Körperfett, Dickleibigkeit Bsp.: "Der kann si nimma rëian voa latta Fettn." - "Der kann sich wegen seiner Dickleibigkeit kaum noch bewegen."
Fiada [fdæ] Arbeitsschürze für Männer wörtl.: "Vortuch"
Früher trugen v.a. Handwerker und Bauern diese Schürze, um die Kleidung zu schützen.
Bsp.: "A Baua houd si a boa Seifza voan in sei blaus Fiada eigschobbd."
firfoan [ffoæn] 1) vorfahren; 2) überholen; Bsp.: "Der is ma fir gfoan." - "Der hat mich überholt."
Foab [fb] Farbe
foagesdan [f-gesdæn] vorgestern
Foakoadn [fkoædn] Fahrkarte