Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
zammhauer [zamm-hauæ] 1) zusammenschlagen; 2) in Ohnmacht fallen; Bsp.: "DRettl houds heid in da Kiachn zammghaud!" - "Die Margarete ist heute in der Kirche in Ohnmacht gefallen."
zammleiddn [zamm-laiddn] zusammenläuten, Glockengeläut einer Kirche zur Messe, zum Gebet etc.
zammraggern [zamm-ràggæn] etwas durch ständigen und unsachgemäßen Gebrauch kaputt machen
zammramma [zamm-ràmmæ] aufräumen
zammroiddln, zammaroiddln [zamm-råiddln] fest zusammenbinden, -zurren, -schnüren siehe auch: roiddln
zammscheissn [zamm-schaissn] zusammenstauchen, ausschimpfen
zammzupfd [zammzupfd] aufgetackelt, aufgestylt Bsp.: "zammzupfde Hehna" - "aufgetackelte alte Frau"
Zangl [zàngl] kleine Zange
zäpfad [zäpfæd] strähnig (Haare)
zäpfm [zäpfm] kränkeln Bsp.: "Dëi zäpfd doch scho allawaal ummanad." - "Sie kränkelt doch schon eine ganze Weile."
Zaudan [zaudæn] altes, wirres Weib
zaudier [zaudi:æ] zaundürr nicht ganz so dürr wie zauglabberldier
zauglabberldier [zauglàbbæL-di:æ] zaundürr noch etwas dürrer als zaudier
zawana [zæwanæ] zu zweit Eine ganz alte Sprechweise! Bsp: "Mia san dena nea zawana." - "Wir sind doch nur zu zweit."
siehe auch: gewana
zdaoud [zdæud] zu Tode Bsp.: "Daou hëimma-r-uns fasd zdaoud glachd - "Da hätten wir uns fast zu Tode gelacht!"
zea [z] zehn 10
zeana [znæ] zehn Uhr "umma zeana" - "um zehn Uhr"
Zeana [znæ] Zehner z.B. 10-Euro-Schein, 10-Meter-Turm etc.
Zeanal [znæL] Zehnpfennigstück
zeaschd [zschd] zuerst
Zechara [ze:chæræ] Stofftragetasche mit zwei Metallringen als Henkel
Zecherer --> siehe: Zechara
Zeefal [ze:fæL] kleine, schwache, kränkelnde Frau Verniedlichung von Zeefan
Zeefan [ze:fæn] schwache, kränkelnde Frau
Zefix! [Zefix] Fluch, Ausruf der Verärgerung von "Kruzifix"