Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
d [d] die Bsp.: "dSau" - "die Sau" zusammen mit dem nachfolgenden "S" wird daraus fast ein "Z" - [Zau:]
da [dæ] der
Daa [da:] Thann
Daach [dà:ch] Tage
Daaferl [dà:fæL] Tafel, Schild Bsp.: "Vakehrsdaaferl" - "Verkehrsschild" oder "Nummerndaaferl" - "Nummernschild, Kfz-Kennzeichen"
Daala [dà:læ] Teller
Daamdoli [dà:m-doli] Tölpl, Tollpatsch
Daamer [da:mæ] Thomas
Daamschloch [dà:m-schlo:ch] Taubenschlag
daasi [dà:si] kleinlaut, schüchtern
Daawara [dà:wæræ] 1) männliche Taube; 2) Tauben- oder Kleintierzüchter
dabaggn [dæbaggn] verkraften, schaffen siehe auch: baggn
Bsp.: "Haoudas dabaggd?" - "Hat er es geschafft?"
Dabber [dabbææ] (Finger- oder Fuß-)Abdruck
Dabbl [dàbbl] Mensch mit eingeschränkten geistigen Fähigkeiten, Dummkopf
Dabbm [dabbm] bequemer Hausschuh
Däbbmhaffm, [däbbm-hàffm] 1) eine Gruppe von sich aggressiv verhaltenden Menschen; 2) Vollidiot wörtl.: "Deppenhaufen"
dabledern [dæble:dæn] verunglücken, stürzen
dabrëisln [dæbrëisln] tödlich verunglücken Bsp.: "Den haouds dabrëisld." - "Der ist tödlich verunglückt.", siehe auch: daloiwln und darenna
dadabbm [dædabbm] Fingerabdrücke hinterlassen z.B. auf Fensterscheiben oder polierten Flächen
dadaddad [dædaddæd] verdattert, verängstigt
dadätschd [dædä:dschd] zerdrückt, zerquetscht
dadatschn [dædadschn] erschlagen (mit der blossen Hand) z.B. eine lästige Fliege, siehe auch: Flëingdatscher
dadiad [dædi:æd] verdorrt, vertrocknet Bsp.: "Dou dadiad a da!" - "Da verdorrt er dir!"
dadian [dædi:æn] verdorren, vertrocknen
dadou [dædou] etwas bis zur Erschöpfung tun, etwas in großer Eile erledigen Bsp.: "Dadou di fei niad!" - "Übernimm dich nicht!" oder "Laß dir Zeit!"