Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
gaach [gà:ch] arg, jäh, sehr, stark Bsp.: "gaach oi" - "steil bergab"
Gaal [gà:l] Gaul
Gaalerl [gà:læL] kleines Pferd
Gaas [ga:s] Geiß, Ziege siehe auch: Goas
Gaasbäwerl [ga:sbäwæL] Ziegenköttel siehe auch: Goasbäwerl, Bäwerl und Hosabäwerl
Gaasgschau [ga:sgschau] Blick ins Leere, in Gedanken versunken siehe auch: Goasgschau Bsp.: "Der haoud as Gaasgschau." wörtl.: "Ziegenblick"
Gabandl [gà:bàndl] Strick zum binden von Strohbündeln
Bild Gabandl Erklärung: Das Wort kommt von Garbe, Strohgarbe, ein Bündel das mit diesem Strick oder Band zusammen gehalten wird. Diese Garben wurden dann auf dem Acker in Dreiergruppen zum Trocknen zusammen gestellt.
Gaggerl [gaggæL] Ei siehe auch: A und Oa
gaggerlgell [gaggæL-gòell] eigelb
Gäggern [gäggæn] (negative) Eigenheiten, sonderbare Angewohnheiten
Galfer [galfæ] Speichel
Galferlazerl [galfælàzæL] Sabbertuch
galfern [galfæn] sabbern
galing [gà:ling] schnell, gerade eben, plötzlich
Gankl [gànkl] stolzierender, eitler Mann
Ganserer [gansæræ] männliche Gans
gaoua [gæuæ] gar, ganz, total Bsp.: "Bisd ëiz gaoua dëijerd!" - "Bist du jetzt total verrückt?"
Gaoua [gæuæ] Jahr, Jahre
gaouanemmaz [gæuæ-nämmæz] gar niemand
Gaougl [gæugL] 1) Stinkwanze; 2) Spassmacher, ulkender Mensch siehe auch: Beergaougl und Schwoazbeergaougl
Gaps [gàbs] Innenntasche einer Jacke, Kalier Bsp.: "Steck dein Göldbeitl in dein Gaps, dann valëist nan niad!"
Gatscherl [gàdschæL] junge Ente
gazn [gazn] stottern, unverständlich sprechen
Gebiach [gebch] Gebirge
gechn [gechng] jagen, hetzten, verfolgen