Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
Zeefan [ze:fæn] schwache, kränkelnde Frau
Zefix! [Zefix] Fluch, Ausruf der Verärgerung von "Kruzifix"
Zegerer --> siehe: Zechara
Zeggn [zeggn] unordentliche, ungekämmte, strähnige Haare
Zëia [zäiæ] Zehe, Zehen
Zëiakaas [zäiækà:s] Ablagerungen zwischen den Zehen wörtl. "Zehenkäse"
Zëianogl [zäiænogl] Zehennagel
zëiaschd [zäiæschd] zuerst
Zeich [zaich] Zeug Bsp.: "Zeich iwanand" - "viel Zeug"
zëichad [zëichæd] schleppend, sich ziehend Bsp.: "Des gëid owa rächd zëichad." - "Das geht aber recht schleppend."
Zëichn [zëichng] 1) (Bett-)Decke, (Bett-)Überzug; 2) Schimpfwort für eine feine Weibsperson siehe auch: Bettzëichn
zeiddich [zaiddich] reif bei Obst
Zeidlwoid [zaiLwåid] Zeidelweid
Zëiglhiddn [zëigl-hiddn] Ziegelhütte
zëing [zëing] ziehen Imperativ: "Zëich!" Bsp.: "Zëich di fei waom aa, as is heid kold drassn!" - "Zieh dich warm an, es ist heute kalt draussen!"
Zensl [zänsl] Kreszenzia
zenstfiri [zensd-firi] bis ans Ende der Strecke vorwärts
zfiadasd [z-fdæsd] zuvorderst, an erster Stelle siehe auch: zuawasd
zfleis, mid zfleis [zflais] mit Absicht, mit Fleiß Bsp.: "Des housdma mid zfleis dou!" - "Das hast Du mir mit Absicht angetan!"
Ziedara [zi:dæræ] Tatterich, Sülze, Wackelpeter
Ziepfhehna [zi:pf-he:næ] empfindlicher Mensch, der z.B. ständig kränkelt
ziepfm [zi:pfm] kränkeln
Ziewerl [zi:wæL] junges Huhn
Zindlara [zindlæræ] pathologischer Brandstifter, Pyromane
zindln [zindln] zündeln