Wort-Schatz
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Mundart Lautschrift Hochdeutsch Kommentar Ort
aasleier [à:s-laiæ] ausleihen siehe auch: herleier
aasramma [à:sràmmæ] ausräumen
Aasschdächala [à:sschdächælæ] Förmchen zum Ausstechen z.B. für Weihnachtsplätzchen etc.
ababbm [a:babbm] ankleben siehe auch: babbm und oibichn
abäffm [a:bäffm] anblaffen, scharf anreden siehe auch: bäffm und apfuan
Abbadeecha [abbade:chæ] Apotheker
Abbadeechari [abbade:chæri] Apothekerin
Abbadëing [abbadëing] Apotheke
äbber [äbbæ] etwa, wohl Bsp.: "Haoust äbber Du koin Hunger?" - "Hast Du wohl keinen Hunger?"; siehe auch: ewer
Abrl [abrL] April
Abrlschdiawara [abrLschdiæwæræ] Aprilschauer siehe auch: Schdiawara und Schnëischdiawara
Ach gëi! [ach gëi] Wirklich? Ausdruck des Erstaunens
Achaada [acha:dæ] Agathe
achd [achd] acht 8
achda [achdæ] acht Uhr "umma achda" - "um acht Uhr"
Acherlaas! [achælæ:s] Ach, wie schön! Ausdruck des Entzückens
achzea [achzeæ] achtzehn 18
achzg [achzg] achtzig 80
adatschn [a:dadschn] ungeschickt anfassen, betatschen siehe auch: datschn
Bsp.: "Mousd du immer alles adatschn mit deine Griffl!" - "Musst Du immer alles mit deinen Fingern betatschen?"
adou [a:dou] antun
adraan [a:drà:n] 1) (die Bremsspindel am Ackerwagen) andrehen, bremsen, 2) jdm. etwas andrehen i.S.v. verkaufen
adrëidan [a:drëidæn] ankleckern, bekleckern zum Beispiel sein Hemd beim Essen
Ädschibätsch! [ädschibä:dsch] Ätsch! Ausdruck der Schadenfreude
affa [àffæ] herauf Gegenteil: undda, oia; siehe auch: affi
affadleit [affædleit] möglicherweise